Anzeige:

Mit Wasserwerfern! Polizei beendet Querdenker-Demo in Berlin!

Polizei

Berlin. Es war 12.06 Uhr als die Demo vom Versammlungsleiter als beendet erklärt wurde. Die Polizei twitterte: „Die ehemaligen Demo-Teilnehmenden haben nun die Pflicht, den ehemaligen Versammlungsort zu verlassen.“

Trotz, dass im Vorfeld viele Demos verboten wurden, halten die „Querdenker“ sich seit dem Morgen wieder spontane zur Zusammenkunft am Brandenburger Tor auf. Aufforderungen, Anweisungen und Verbote wurden einfach ignoriert.

:Anzeige:

Irgendwann hatte auch die Polizei genug davon und setzten Wasserwerfer ein um die Menschen auseinander zu treiben. Die aufgeheizte Stimmung endete in Rangeleien und Festnahmen. Auch Böller wurden auf unsere Polizisten geworfen. Berichten zu Folge kam es auch zum Einsatz von Pfefferspray.

Beobachter gehen von einen Anzahl von Demonstranten im oberen vierstelligen Bereich aus – ihnen gegenüber stehen 2.000 Polizisten. Ein Großkampftag für die beiden Parteien. Die „Querdenker“ protestieren in Berlin, während Bundesrat und Bundestag über das neue Infektionsschutzgesetz abstimmen.

:Anzeige: