Anzeige:

Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln im Stadtgebiet St. Wendel

Symbolfoto

St. Wendel. Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Coronavirus und des signifikanten Anstiegs der Infektionszahlen hat der saarländische Ministerrat die Rechtsverordnung zur Eindämmung der Coronapandemie angepasst. Die Maßnahmen wurden im erforderlichen Umfang angepasst, da die Gefährdung für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger, insbesondere für Risikogruppen, als hoch bis sehr hoch einzustufen ist.

Um die Einhaltung der geltenden Rechtsverordnung zu gewährleisten wurden am Freitag, dem 06.11.2020, landesweit Kontrollen an mehreren Orten im Saarland durchgeführt. Im Landkreis St. Wendel lagen hier besonders die Stadt St. Wendel sowie die Gemeinden Tholey und Marpingen im Kontrollfokus. Hier wurde von Kräften der Polizeiinspektion St. Wendel, mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei und der Bundespolizei, sowie in enger Zusammenarbeit mit den Ordnungsämtern der Stadt St. Wendel und den Gemeinden Tholey und Marpingen umfangreiche Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen durchgeführt.

:Anzeige:

Zielrichtung der Kontrollen war die Einhaltung der Trageverpflichtung einer Mund-Nasen-Bedeckung und der geltenden Abstandsregelungen. Ein weiteres Ausgenmerk wurde auf die Einhaltung der geltenden Beschränkungen im Gaststättenbereich gelegt. So wurden insbesondere Bahn- und Busbahnhöfe und eine Vielzahl von Bushaltestellen kontrolliert. Auch wurden öffentliche Flächen wie Spielplätze, Parks und Sportstätten, sowie eine Vielzahl von Gaststätten, Imbissen und ähnlichen Einrichtungen überprüft.

Während der gesamten Einsatzzeit, welche sich vom frühen Nachmittag bis in die Abendstunden erstreckte, konnten vor allem im Bereich des Bahnhof St. Wendel und des Busbahnhofs Verstöße festgestellt werden, welche sofort geahndet wurden. Verglichen mit der hohen, im zweistelligen Bereich liegenden Zahl der durchgeführten Kontrollen, fiel die Zahl der Verstöße eher gering aus.

:Anzeige:
Symbolfoto