Anzeige:

Derzeit jeder vierte Corona-Patient über 60 Jahre alt

Risikogruppe

Symbolfoto

Saarbrücken. Gelingt uns noch der Schutz der von einer Corona-Infektion besonders stark gefährdeten Gruppen? Zumindest bei den älteren Bürgerinnen und Bürgern wird das wohl immer schwieriger, denn gerade bei den Über-60-Jährigen steigt die Zahl der Neuinfektionen deutlich an, sogar überdurchschnittlich im Vergleich zur Gesamtbevölkerung.

Demnach wurden laut den vorläufigen Daten des Robert-Koch-Instituts in der vergangenen Woche saarlandweit rund 420 Neuinfektionen bei Menschen über 60 Jahren verzeichnet. Davon ist sogar jeder vierte Betroffene aus dieser Altersgruppe mehr als 80 Jahre alt.

:Anzeige:

Vergleicht man die Zahl mit der aus der Vorwoche kann ein Anstieg der Neuinfektionen bei den Über-60-Jährigen Saarländerinnen und Saarländern von 82 Prozent festgestellt werden. In der Gesamtbevölkerung liegt diese Zahl bei vergleichsweise geringen 55 Prozent.

Dabei nimmt auch der Anteil der Über-60-jährigen an der Zahl der Gesamtinfizierten zu. Inzwischen ist nämlich jeder vierte Corona-Patient im Saarland mehr als 60 Jahre als. Anfang Oktober lag der Anteil noch bei 10 Prozent, spricht jeder zehnte Corona-Patient war älter als 60. Im Sommer war das noch anders: So waren beispielsweise Mitte August noch die zwischen 15 und 35 jährigen die am stärksten betroffene Gruppe.

:Anzeige: