Anzeige:

Dudweiler: 60-jährige positiv getestete Obdachlose will sich nicht in häusliche Quarantäne begeben

Symbolfoto

Dudweiler. Am frühen Nachmittag des 29.10.2020 beförderte ein Krankenwagen eine 60 Jahre alte Frau, die zuvor in einem Krankenhaus in Karlsruhe positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, nach Saarbrücken-Dudweiler. Die Frau gab zunächst vor in Dudweiler zu wohnen, was sich allerdings nicht bestätigte.

Die Besatzung des Krankenwagens alarmierte daraufhin die Polizei in Sulzbach. Über die Obdachlosenbehörde wurde der Frau kurzfristig eine Wohnung in Dudweiler angeboten, die sie nach einer kurzen Besichtigung allerdings nicht beziehen wollte.

:Anzeige:

Bei dem Versuch, sich anschließend in Richtung der Ortsmitte nach Dudweiler zu begeben, wurde sie von Einsatzkräften der Polizeiinspektion Sulzbach zunächst vor Ort festgehalten. Die Stadt Saarbrücken als zuständige Verwaltungsbehörde stellte über den Bereitschaftsrichter die entsprechenden Anträge nach dem Infektionsschutzgesetz.

Um einer zwangsweise angeordneten Ingewahrsamnahme zu entgehen, entschied sich die Frau letztendlich doch dazu, sich in die zuvor zugewiesene Wohnung zu begeben und gab an, die Quarantänevorschriften einzuhalten. Die notwendige Versorgung mit Lebensmitteln wurde durch die Stadt Saarbrücken gewährleistet.

:Anzeige:
Symbolfoto