Anzeige:

Tötungsdelikt in Einöd: 30-jähriger sticht auf anderen Mann mit Messer ein

Umstände noch unklar

Symbolfoto

Einöd. Am heutigen Donnerstagmorgen hat sich im Homburger Stadtteil Einöd ein Tötungsdelikt ereignet. Der Tatverdächtige verständigte dabei die Polizei selbst gegen 7:10 Uhr und berichtete, dass er soeben einen anderen Menschen umgebracht hätte. Als Tatort wurde ein Bereich in der Nähe des Einöder Skateparks genannt.

Vor Ort fanden die Polizeibeamten den leblosen Körper eines Mannes in einem Feld, welches angrenzend zu einem landwirtschaftlich genutzten Weg liegt. Trotz der Bemühen des Notarztes konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Der dreißig-jährige Tatverdächtige ließ sich widerstandlos festnehmen.

:Anzeige:

Gegenüber den Polizisten gab dieser an, dass auf sein Opfer mit einem Messer eingestochen habe. Wenige Meter vom Fundort der Leiche entfernt fanden die Beamten auf die mutmaßliche Mordwaffe. Derzeit befindet sich der mutmaßliche Täter in Polizeigewahrsam.

Von der Polizei hieß es, dass derzeit noch geprüft werde, in welcher Beziehung die Beiden zueinander standen. Bisher sei bis auf das Geschlecht des Opfers nur sehr wenig bekannt. Auch die Identität des Opfers sei noch nicht abschließend geklärt. Die Spurenaufnahme läuft noch. Wann der 30-jährige dem Haftrichter vorgeführt wird, soll sich noch im Laufe des Tages entscheiden.

:Anzeige: