Anzeige:

Gersheim: PKW kracht ungebremst in Motorrad, Biker schwer verletzt

Keine lebensgefahr

Symbolfoto

Gersheim. Am 21.10.2020, gegen 18:15 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pkw und eines Motorrades auf der L 105 / Bahnhofstraße in der Ortslage Gersheim. Ein 54-jährige Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Peugeot 206 die L 105 in Fahrtrichtung Blieskastel unmittelbar hinter einem 60-jährigem Kradfahrer.

Etwa 100 Meter vor Ortsausgang Gersheim fuhr der Peugeot, vermutlich aufgrund plötzlich eintretendem körperlichem Unvermögen, ungebremst auf das Heck des Motorrades auf. Der Motorradfahrer wurde in der Folge auf die Fahrbahn geschleudert und im weiteren Verlauf von den beiden rechten Reifen des sich weiterhin in Bewegung befindlichen Peugeot überrollt. Das Krad rutschte nach rechts in den Straßengraben.

:Anzeige:

Der Pkw-Fahrer verlangsamte sein Fahrzeug zunächst, setzte dann aber seine Fahrt in Richtung Blieskastel fort und kam etwa 2000 Meter hinter der Unfallstelle am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision total beschädigt. Der Kradfahrer wurde durch das Unfallgeschehen schwer verletzt, Lebensgefahr bestand nicht.

Ein Sachverständiger wurde mit dem Erstellen eines Unfallgutachtens beauftragt. Beim dem Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme durchgeführt und dessen Führerschein beschlagnahmt. Die Fahrbahn der L 105 war bis ca. 24 Uhr voll-, danach noch halbseitig gesperrt. Die entstandene Ölspur musste durch die Straßenmeisterei beseitigt wurde.

:Anzeige:

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg (Tel: 06841-1060) in Verbindung zu setzen.