Anzeige:

Saarpfalz-Kreis verschärft Corona-Maßnahmen

Steigende Infektionszahlen

Quelle: NIAID

Auch der Saarpfalz-Kreis verzeichnet seit vergangener Woche stetig steigende Corona-Infektionszahlen. Am 10. Oktober hatte er erstmals die kritische 35er-Marke (Inzidenzwert: Neuinfektionen pro 100000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage) überschritten, was die Verwaltungsspitze zum Erlass einer Allgemeinverfügung veranlasste.

Aktuell liegt der Inzidenzwert bei 40,20. Es ist eine Frage der Zeit, wann der Saarpfalz-Kreis auch die Schwelle von 50 Neuinfektionen pro 100000 Einwohner in einer Woche überschreitet und dadurch zum Risikogebiet wird. Die Folge wird eine erneute Verschärfung der Maßnahmen zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie sein.

Anzeige:

Die Konferenz der Bundeskanzlerin gemeinsam mit den Ministerpräsidentinnen/Ministerpräsidenten der Länder hat am Mittwoch, dem 14. Oktober, Eckpunkte bzw. Regeln für das gemeinsame Vorgehen bei der Eindämmung der Pandemie festgelegt. Diese sollen durch eine Rechtsverordnung des Landes Rechtsgültigkeit erlangen. Bis dahin wird der Saarpfalz-Kreis seine aktuelle Allgemeinverfügung anpassen.

Demzufolge sind private Veranstaltungen unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen in geschlossenen öffentlichen Räumen nur mit bis zu 25 gleichzeitig anwesenden Personen und in geschlossenen privaten Räumen nur mit bis zu 15 gleichzeitig anwesenden Personen zulässig. Sie tritt am Samstag, dem 17. Oktober, in Kraft.

Anzeige:

Eine neue Allgemeinverfügung für den Fall, dass der Saarpfalz-Kreis bereits am
Wochenende den Schwellenwert von 50 überschreitet, wird erlassen werden. Diese
tritt einen Tag nach Veröffentlichung in Kraft.

Landrat Dr. Gallo: „Ich appelliere an alle Bürgerinnen und Bürger, die Regeln zum Schutz vor Corona zu beherzigen. Wir haben noch kein Medikament und noch keinen Impfstoff gegen das Virus, also müssen wir schauen, dass wir nicht an den Punkt gelangen, an dem das Virus unser Gesundheitssystem lahmlegt. Daher sind präventive Maßnahmen, die der Entwicklung der Lage angepasst sind, zwingend erforderlich. Ich bitte Sie dringend – zu Ihrem eigenem Schutz – sehr umsichtig bei privaten und öffentlichen Veranstaltungen und im Umgang mit anderen Menschen zu agieren. Letztendlich sind wir hier auf die Mithilfe aller angewiesen.“

Anzeige: