Anzeige:

Saarbrücken kurz vor Risikogebiet – 36 neue Coronafälle – Inzidenzwert nun bei 44,7

Quarantäne für Kita und Hochzeitsgesellschaft

Saarbrücken-City

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 36 neue Coronafälle (Stand 16. Oktober, 17 Uhr). Sieben Personen konnten als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Somit sind aktuell 163 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 70 in Saarbrücken, 44 in Heusweiler, 19 in Völklingen und die übrigen 30 in sechs weiteren Umland-Kommunen. Nur in Großrosseln gibt es derzeit keine Erkrankungsfälle. Die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner steigt im Regionalverband deutlich auf 44,7.

Quarantäne für Kita Eschberg und Hochzeitsgesellschaft in Großrosseln

Anzeige:

Aufgrund eines Coronafalls in der Kita Eschberg bleibt die Einrichtung in der kommenden Woche geschlossen. Das Gesundheitsamt hat für alle 23 Erzieher und 66 Kinder eine Quarantäne bis zum 24. Oktober angeordnet. Ein anderer Coronafall betrifft eine Hochzeitsfeier am 10. Oktober im Alten Bergwerk in Großrosseln-Karlsbrunn. Hier müssen alle rund 230 Gäste bis zum 25. Oktober in Quarantäne.

Insgesamt liegen im Regionalverband 1.587 bestätigte Fälle vor, die seit Beginn der Pandemie positiv getestet wurden. Davon entfallen 895 auf die Landeshauptstadt und 692 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten 1.310 Personen. Die Anzahl der Todesfälle liegt seit dem 19. Juni unverändert bei 114.

Anzeige:

Verteilung der Erkrankungsfälle auf die zehn Städte und Gemeinden:

Stadt/GemeindeFälle summiertAktuell Erkrankte
Friedrichsthal:27 Fälle3 Fälle
Großrosseln:21 Fälle0 Fälle
Heusweiler:141 Fälle44 Fälle
Kleinblittersdorf:89 Fälle7 Fälle
Püttlingen:148 Fälle7 Fälle
Quierschied:30 Fälle3 Fälle
Riegelsberg:61 Fälle4 Fälle
Saarbrücken:895 Fälle70 Fälle
Sulzbach:42 Fälle6 Fälle
Völklingen:133 Fälle19 Fälle
Summe1.587 Fälle163 Fälle