Anzeige:

Schwerer Unfall durch alkoholisierten Fahrer

Zeugen gesucht

Symbolfoto

Homburg. Am 14.10.2020 ereignete sich gegen 23:00 Uhr auf der B 423, im Baustellenbereich der AS Homburg, ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 36-jähriger Pkw-Fahrer kam mit seinem Audi A 4 und seinem Anhänger zunächst auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit der temporär eingerichteten Lichtsignalanlage. In der Folge überfuhr das Gespann mehrere Warnbaken und Verkehrszeichen und fuhr auf die nachfolgende Betonabsperrung auf. Hierbei wurde der Pkw in die neben der Fahrbahn befindliche Baugrube geschleudert, wo er an einem Bagger zum Erliegen kam. Der Anhänger schlitterte teils auf der Betonabsperrung, teils auf der Fahrbahn weiter in Richtung Bexbach. Ein entgegenkommender Pkw musste, um eine Kollision zu vermeiden, auf die Gegenfahrbahn ausweichen.

Anzeige:

Der Unfallverursacher flüchtete zunächst zu Fuß, wurde aber in unmittelbarer Nähe durch die Polizei gestellt. Der alkoholisierte Fahrer wurde zur Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Sein Führerschein wurde vorerst einbehalten. Ihn erwarten mehrere Strafanzeigen. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg (Tel: 06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Anzeige: