Anzeige:

Kein Beherbergungsverbot im Saarland

kündigte Ministerpräsident Tobias Hans an

Foto: CDU Saar

Saarland. Am Mittwoch, dem 14. Oktober, traf sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder, um die Maßnahmen für Corona-Hotspots zu verschärfen. nach dem Treffen kündigte Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans in einem Facebook-Statement an, dass im Saarland das Beherberungsverbot für Touristen aus deutschen Risikogebieten abgeschafft wird. Seiner Meinung nach hätte sich das Verbot nicht bewährt.

Im Allgemeinen begrüßte Hans die Beschlüsse des gestrigen Treffens. Davon im Besonderen die Regelung, dass ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche bei privaten Zusammenkünften nur noch zehn Teilnehmer anwesend sein dürfen. Wenn dann die Infektionszahl in den betroffenen Regionen nicht innerhalb von zehn Tagen unter 50 sinken, sei eine weitere Beschränkung auf nur noch fünf Personen möglich.

Anzeige:

Überzeugt war er außerdem von der verschärften Maskenpflicht ab der Schwelle von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen. Mit dieser strengen Auslegung sind Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Hans ganz einer Meinung. Merkel kritisierte bei dem Treffen die Länder, die Corona-Regeln nicht streng genug umgesetzt zu haben und forderte die Verschärfung der Maßnahmen.

Es wurde zudem eine Sperrstunde ab 23.00 Uhr für Restaurants und Kneipen in Regionen mit über 50 Infektionen pro 100.000 Einwohnern von Bund und Ländern beschlossen.

Anzeige: