Anzeige:

Grünes Licht für Corona-Ampel im Saarland?

Covid-19 Frühwarnsystem

Symbolfoto

Saarbrücken. Die saarländische Landesregierung zeiht das Einführen der Corona-Ampel „als verständliches und transparentes Frühwarnsystem in Betracht“. Das teilte Regierungssprecher Alexander Zeyer am Donnerstag in Saarbrücken mit. Eine klare Entscheidung ist aber noch nicht gefällt worden. Dafür würde man noch die Erfahrungen von anderen Bundesländern beobachten wollen.

In Rheinland-Pfalz wird die Corona-Ampel bereits eingesetzt. Hier meint der Begriff einen dreistufigen Aktionsplan, welcher spezielle Regelungen und Einschränkungen auf Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte vorsieht, die bei Bedarf schrittweise gesteigert oder zurückgenommen werden können.

Anzeige:

Gekennzeichnet sind einzelne Warnstufen in den Farben Gelb, Orange und Rot. Hierbei wird die sogenannte 7-Tage-Inzidenz beobachtet: sprich, wie hoch die Infiziertenrate fünf Tage hintereinander in den letzten sieben Tagen war. Warnstufe Gelb ist erreicht ab fünf Tagen hintereinander 20+ Infizierte auf 100.000 Einwohner, Orange bei 35+ und Rot bei 50+.

Am Sonntag, dem 18. Oktober läuft die aktuelle Verordnung aus, bis spätestens dahin muss dann entschieden sein, ob oder ob nicht die Corona-Ampel auch im Saarland schaltet.

Anzeige: