Anzeige:

Wirtschaftsministerium unterstützt Gastro-Branche mit 3 Millionen Euro

Sonderkonjunkturprogramm

Symbolfoto

Saarbrücken. Um das durch die Corona-Krise in Schieflage geratene Gastronomiebranche zu Unterstützen stellt das saarländische Wirtschaftsministerium erneut 3 Millionen Euro zur Verfügung. Diese sollen Gaststätten und Hotels zur Verfügung gestellt werden, die eine Erweiterung oder Modernisierung planen.

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger will so das Gastgewerbe stärken, indem die Zeit der Krise genutzt wird um in die Zukunft zu investieren. Dabei müssen diese jedoch mindestens 200.000 Euro betragen um einen Anspruch auf die Mittel aus dem Wirtschaftsministerium zu haben. Um möglichst viele Betriebe hiervon profitieren zu lassen, würde die maximale Fördermenge auf 200.000 Euro pro Antrag begrenzt.

Anzeige:

Begrüßt wird dieses Sonderkonjunkturprogramm vom saarländischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA. Das Programm biete laut DEHOGA-Präsident Michael Buchna große Chance für die Branche, die sich gerade jetzt zu Beginn der kälteren Jahreszeit Sorgen um die wirtschaftliche Existenz macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*