Startschuss für die erste Graffiti WALL OF FAME in Neunkirchen

erste legale Frei-Sprayfläche im Landkreis

Symbolfoto

Neunkirchen. Graffiti sind bunt, lebendig, abstrakt oder konkret aber meistens illegal. In immer mehr Städten und Gemeinden gibt es daher bereits legale Freispray-Flächen auf der sich die jungen Künstler*innen nach Herzenslust kreativ verwirklichen können, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen.

Nun bietet auch die Kreisstadt Neunkirchen zusammen mit dem Kutscherhaus-Verein und in Kooperation mit dem JUZ, dem Jugendcafé und dem ‚Haus am See’ in Wiebelskirchen eine Möglichkeit zum legalen Sprayen an. Die 45 Meter lange und 3,20 hohe Wand der TUS -Halle im Wagwiesental ist die erste „Wall of Fame“ in Neunkirchen und auch die einzige legale Freisprayfläche im Landkreis. Der Vertreters des TUS-1860 Neunkirchen e.V., Arno Feber, war sofort sehr angetan von dem Plan, die Hallenwand zu einem Kreativort für Jugendliche zu machen und ist gespannt auf die Resultate.

Am 26.September um 14 Uhr startet die „Graffiti Jam NK“. Vier Coaches des, auch über die Grenzen des Saarlandes bekannten, Sprayer-Kollektives „Die Saarlandstreicher“ zeigen in einem Workshop den perfekten Umgang mit Cans & Caps und freuen sich auf bis zu 20 Teilnehmer*innen. Um 17.30 Uhr wird der Beigeordnete Thomas Hans, im Beisein von Arno Feber, Vertretern des Kutscherhaus-Vereins und der kooperierenden Jugendeinrichtungen die Wand offiziell einweihen und zur Nutzung freigeben. Im Anschluss sorgt DJ GeeVee mit seinen ‚Beatz&Bass’ für gute Laune und ein gelungenes Chill-Out. Die Veranstaltung endet um 20 Uhr.

Wer also an diesem Tag einen Spaziergang durchs Wagwiesental unternimmt, sollte unbedingt einen Zwischenstopp an der TUS-Halle einplanen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*