Anzeige:

Neuer Corona-Fall am Homburger BBZ und an der Sandrennbahn

116 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne

Symbolfoto

Homburg. Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises hat heute Morgen, 1. September, die Schulleitungen der Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn und des Berufsbildungszentrums Homburg darüber informiert, dass je eine Schülerin/Schüler der Klassenstufe 9.4 in der Gemeinschaftsschule und der Klasse AV3 am BBZ positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Beide Personen kamen per Pedes, nicht mit dem Schulbus oder Bahn zu den Schulen.

Alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte, die als Kontaktpersonen festgestellt wurden, sind zur Zeit in Testung. 16 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9.4 und 16 Schülerinnen und Schüler der Klasse AV3 sind bis 15. September in Quarantäne. Bis mindestens 7. September verbleiben 84 Schülerinnen und Schüler der kompletten Jahrgangsstufe, mit Ausnahme der Klasse 9.4, in Quarantäne, bis das Ergebnis eines zweiten Kontrolltestes vorliegt. Für die betroffenen drei Lehrkräfte an der Gemeinschaftsschule und neun Lehrkräfte am BBZ besteht nach jetziger Ermittlung aufgrund des Frontalunterrichts kein direkter Kontakt, so dass keine Quarantäneanordnung nötig ist.

Anzeige:

Die infizierte Person am BBZ hatte zuletzt am 28. August die Schule besucht, die infizierte Person an der Gemeinschaftsschule am 31. August. Das Gesundheitsamt weist daraufhin, dass die Eltern der unter Quarantäne stehenden Schüler nur Kontaktpersonen von Kontaktpersonen sind. Diese sind nicht von Quarantänemaßnahmen betroffen und können ihrer geregelten Tätigkeit nachgehen. Gleiches gilt für Geschwisterkinder. Die beiden Schulleitungen haben alle geforderten Hygienemaßnahmen des aktuellen Musterhygieneplans Saarland umgesetzt und stehen in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt zur Ermittlung weiterer Kontaktpersonen.

„Die Erfahrungen an der Goetheschule und dem BBZ haben gezeigt wie enorm wichtig es ist, rasch zu reagieren und die Testungen zeitnah vorzunehmen, um die Infektionsketten zu unterbrechen. Die weitere Ermittlung der Kontaktpersonen und Kontaktnachverfolgung steht nun an, bei der das Gesundheitsamt auch auf die Zusammenarbeit mit den positiv getesteten Personen angewiesen ist. Ich appelliere dringend, nicht sorglos mit Kontakten umzugehen“, bekräftigt Landrat Dr. Theophil Gallo.

Anzeige:
Hier klicken um CityRadio Homburg zu hören.

Sollten die in Quarantäne befindlichen Schülerinnen und Schüler Krankheitssymptome zeigen, müssen sich diese natürlich umgehend beim Gesundheitsamt melden. Falls weitere Maßnahmen getroffen werden müssen, wird das Gesundheitsamt informieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*