Anzeige:

Land investiert 20 Millionen in JVA Ottweiler

Bekenntnis zur Justizstadt

Symbolfoto

Ottweiler. Rund 20 Millionen Euro will das Land für die Sanierung der Justizvollzugsanstalt Ottweiler in die Hand nehmen. Unter anderem soll damit die Sicherheitszentrale erweitert sowie der Brandschutz modernisiert werden. Das Justizministerium wird bei den Umbaumaßnahmen mit dem saarländischen Innenministerium zusammenarbeiten.

Laut Roland Theis, dem Justizstaatssekretär, sei die Investition als „Bekenntnis zur Justizstadt Ottweiler“ zu verstehen, denn mit 185 Arbeitsplätzen rund um die JVA gehört sie zu den wichtigsten Arbeitgebern in der Stadt. Zudem könne so die größtmögliche Sicherheit für die Menschen um die JVA herum gesorgt werden.

Anzeige:

Knapp drei der insgesamt rund 20 Millionen Euro sollen demnach in die Sanierung der Sicherheitszentrale gesteckt werden. Teurer wird jedoch die Sicherung der Zaunanlage, für die derzeit mit Kosten von über sieben Millionen Euro geplant wird. Ebenfalls verbessert werden soll der Hausalarm, die Zellenrufanlagen sowie der Brandschutz in verschiedenen Wohneinheiten. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt zwei Jahre.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*