Anzeige:

Zahl der vollständig geimpften saarländischen Kinder gestiegen

Auch anstieg bei nicht geimpften Kids

Symbolfoto

Saarbrücken. Laut einer Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK) haben 52 Prozent aller in 2017 geborenen Kinder im Saarland alle 13 empfohlenen Schutzimpfungen erhalten. Damit stieg die Zahl der vollständig geimpften Kleinkinder um fünf Prozentpunkte. Ebenfalls gestiegen ist jedoch die Zahl überhaupt nicht geimpften Kinder.

Unter die 13 empfohlenen Schutzimpfungen der Ständigen Impfkommission fallen beispielsweise die Impfungen gegen Mups, Masern sowie Tetanus. Mit einer vollständigen Impfquote von 52 Prozent liegt das Saarland sogar über dem Bundesdurchschnitt von 49 Prozent.

Anzeige:

Leicht gestiegen ist jedoch die Zahl derer Kleinkinder im Saarland, die überhaupt nicht geimpft wurden. Bei den in 2016 geborenen Kindern lag die Quote noch bei 1,3 Prozent, nun ist sie auf 2,1 Prozent gestiegen. Trotz des moderaten Anstiegs ist das die niedrigste Quote nicht geimpfter Kleinkinder im Gebiet der Bundesrepublik.

Speziell bei der Masernimpfung wurde festgestellt, dass 85 Prozent der Kinder aus dem Jahrgang 2017 vollständig gegen die Krankheit geimpft wurden. Bei elf Prozent der jungen Saarländerinnen und Saarländern fehlte die zweite Masernimpfung, die für eine vollständige Impfung notwendig ist. Einige Eltern wollen dies jedoch noch im dritten Lebensjahr nachholen.

Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*