Anzeige:

Neunkirchen: Vier Polizisten durch Mann auf Drogen verletzt

Mehrere Strafanzeigen

Symbolfoto

Neunkirchen. Am späten Samstagabend des 22.08.2020 ging über Notruf eine Mitteilung über eine Schlägerei im Bereich der Langenstrichstraße ein. Mehrere Personen würden sich schlagen und es würden auch Flaschen fliegen. Beim Eintreffen des Streifenwagens konnte der Hauptaggressor ausgemacht werden, welcher sich sofort fußläufig entfernte.

Als die Beamten ihn erreichten, griff der 31-jährige Mann aus Neunkirchen in seinen Rucksack und weigerte sich, seine Hand aus dem Rucksack zu nehmen und stehen zu bleiben. Er zeigte sich sofort aggressiv gegenüber den Beamten und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Als er mit geballten Fäusten vor den Beamten stand und erneut in seinen Rucksack griff, musste er zum Schutz der Beamten fixiert werden.

Anzeige:

Als er schließlich zu Boden verbracht wurde, leistete er massiven Widerstand gegen die Fixierung und trat und spuckte nach den Beamten. Durch Unterstützungskräfte konnte er schließlich gefesselt und zur Polizeidienststelle verbracht werden. Ihm musste hierbei außerdem eine Spuckhaube aufgesetzt werden, um die Beamten zu schützen.

Weiterhin beleidigte er die eingesetzten Beamten mit diversen Schimpfwörtern. Insgesamt wurden vier Beamte leicht verletzt und erlitten Schürfwunden und Hämatome. In seinem Rucksack wurden verschiedene Betäubungsmittel und ein Klappmesser aufgefunden. Er wurde anschließend in eine Gewahrsamszelle verbracht. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*