Anzeige:

Mann bricht in Friseursalon ein und legt sich am Tatort schlafen

1.000 Euro Schaden

polizei saarland sym
Quelle: zoid1902 / CityRadioNews

Saarbrücken. In der Nacht auf Montag wurde in einen Friseursalon am Nauwieserplatz in der Landeshauptstadt eingebrochen. Der Einbrecher hatte die Schaufenster-Scheibe des Salons mit einem Stein eingeworfen um sich so Zugang zu dem Ladenlokal zu verschaffen.

Am Tatort durchwühlte der 42-jährige Tatverdächtige verschiedene Schubladen und machte sich am Kühlschrank zu schaffen. Anstatt vom Ort des Verbrechens zu flüchten, legte sich der Mann in einem Nebenraum zum Schlafen.

Anzeige:

Als die Eigentümerin des Friseursalons am Montagmorgen ihr Geschäft betrat, fand sie den 42-jährigen, der der Polizei unter anderem durch seinen Drogenkonsum bekannt ist, immer noch im Nebenraum schlafend liegen. Nachdem sie die Polizei alarmiert hatte, nahm diese den Mann in Gewahrsam.

Der Schaden liegt bei geschätzten 1.000 Euro. Gegen den 42-jährigen, dem auch andere Einbruchsdelikte vorgeworfen werden, wurde Haftbefehl beantragt.

Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*