Anzeige:

BUND kritisiert Erweiterung des Industriegebiets „Lisdorfer Berg“

Sorge um Wärmebelastung

Quelle: Michael Grittmann / BUND Saar

Saarlouis. Im Streit um die Erweiterung des Industriegebiets „Lisdorfer Berg“ kritisiert der BUND Saar die derzeitigen Pläne zum Ausbau. Zwar habe eine Erweiterung laut einem Gutachten keinen Einfluss auf die Wärmebelastung in der Stadt Saarlouis, jedoch wird befürchtet, dass es negative Auswirkungen für angrenzenden Regionen haben könnte.

Bereits jetzt hätten andere Stadtteile, wie beispielsweise Neuforweiler, mit einer hohen Wärmebelastung zu kämpfen. Auch aus ökologischer Sicht sei die Fläche wichtig. Ein adäquater Ausgleich für diese Flächen sei laut Einschätzung des stellvertretenden Landesvorsitzenden des BUND, Michael Grittmann, nicht möglich.

Anzeige:

Stattdessen sollten nach Einschätzung des BUND eher bereits erschlossene Gewerbe- und Industriegebiete wie beispielsweise das ehemalige Kraftwerksgelände in Ensdorf genutzt werden. Ob das Industriegebiet „Lisdorfer Berg“ wie nach Willen der CDU ausgebaut wird, soll bis Anfang des kommenden Jahres eine Bürgerbefragung klären.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*