Anzeige:

Rückruf bei Karlsberg: Weizenbier fälschlicherweise als alkoholfrei gekennzeichnet

Falsche Halsschleife

weizenbier
Symbolfoto

Homburg. Die Karlsberg Brauerei ruft eine Charge des Bieres „Karlsberg Helles Natur Weizen“ zurück. Grund ist eine fälschliche Etikettierung, die das alkoholhaltige Getränk als alkoholfrei ausweist. Das Homburger Unternehmen teilte dies am Freitag auf der Website lebensmittelwarnung.de mit.

Wegen einer falschen Halsschleife an den Bierflaschen, auf der in weiß auf rotem Hintergrund das Bier als alkoholfrei beschrieben ist, besteht deshalb nun Verwechslungsgefahr. Betroffen ist die 0,5 Liter Mehrwegflasche des Bieres „Karlsberg Helles Natur Weizen“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04.2021 und der Los-Kennzeichnung 04.21 L16K7-2300 bis 04.21 L17K7-0200.

Anzeige:
Quelle: lebensmittelwarnung.de

Betroffen hiervon ist jedoch nur die Halsschleife. Sowohl das Rücken- und Bauchetikett als auch der Kronkorken weist das Weizenbier mit dem korrekten Alkoholgehalt von 5,2 % aus. Außer der teilweise falschen Etikettierung ist das Bier nach Angaben der Karlsberg Brauerei einwandfrei.

Verkauft wurde das Bier im Saarland, in Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg. Das betroffene Weizenbier kann beim Händler gegen korrekt etikettierte Ware ausgetauscht werden.

Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*