Anzeige:

Jost will Fläche des „Saar-Urwalds“ verdoppeln

Innerhalb der nächsten fünf Jahre

wald baum
Symbolfoto

Saarbrücken. Nach Plänen des saarländischen Umweltministers Reinhold Jost soll die Fläche des „Saarbrücker Urwalds“ im Laufe der nächsten fünf Jahre verdoppelt wird. Hiermit soll das Saarland auch ein Vorbild für andere Bundesländer werden.

Derzeit beträgt die Fläche des „Urwalds vor den Toren der Stadt“ etwa 1.000 Hektar, sie soll aber auf 2.000 Hektar verdoppelt werden. Bereits seit 2002 wird der Bereich des „Saar-Urwalds“ nicht mehr bewirtschaftet und damit sich selbst überlassen.

Anzeige:

Geplant ist, dass das Projekt wissenschaftlich begleitet wird, um so neue Erkenntnisse über eine größtenteils ungestörte Entwicklung des Ökosystems Wald zu erlangen. Laut Umweltminister Jost sei es besonders wichtig dieses Thema in einem großflächigen Gebiet zu untersuchen.

Jost erhofft sich, dass das Saarland in diesem Bereich bundesweit eine Vorreiterstellung einnehmen kann. Dies sei beispielsweise schon beim Ökolandbau als auch bei der Erhöhung des Laubwaldanteils zur Schaffung klimaresistenter Wälder gelungen.

Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*