Anzeige:

Drei mutmaßliche Mörder eines Völklingers festgenommen

Seit 1991 verschwunden

Symbolfoto

Saarbrücken. Heute (03.08.2020) im Verlaufe des Tages verhaftete die Polizei drei Männer im Alter von 53 bis 55 Jahren an ihren Wohnanschriften in Heusweiler, Riegelsberg und Berlin. Sie stehen im Verdacht, einen seit September 1991 vermissten, damals 27- jährigen Völklinger, in einem Waldstück bei Wadgassen umgebracht und die Leiche anschließend dort vergraben zu haben.

Die damaligen Ermittlungen nach dem Vermissten, einschließlich entsprechender Öffentlichkeitsfahndung, ergaben keine Hinweise auf den Verbleib des Mannes. Im Mai dieses Jahres (2020) gab es Andeutungen aus dem Umfeld der jetzt Beschuldigten, dass diese für den Mord an dem Vermissten verantwortlich seien. Umfangreiche Ermittlungen der eingerichteten „Ermittlungsgruppe (EG) September“ erhärteten den Verdacht.

Anzeige:

Über die Staatsanwaltschaft Saarbrücken konnten Haftbefehle gegen die mutmaßlichen Täter erwirkt werden. Diese wurden heute sowohl in Berlin als auch in Heusweiler und Riegelsberg vollstreckt. Auch durchsuchten die Ermittler die Wohnungen der dringend Verdächtigen und stellten u.a. Mobiltelefone und PC sicher.

Die Beschuldigten befinden sich jetzt in den Justizvollzugsanstalten Berlin bzw. Saarbrücken. Alle drei, die untereinander seit Jahrzehnten bekannt sind und eine kriminelle Vergangenheit haben, machten von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*