Anzeige:

Saarbrücken: Zwei Ladendiebe in die JVA eingeliefert

Haftbefehl

Symbolfoto

Saarbrücken. Bereits am Sonntag, 19. Juli 2020 kam es gegen 12:00 Uhr in der Filiale eines Drogeriemarktes im Saarbrücker Hauptbahnhof zu einem Ladendiebstahl von (hauptsächlich) alkoholischen Getränken im Wert von 12 Euro. Hierbei führte der Täter ein Messer griffbereit mit sich, zusätzlich bestand bereits ein Hausverbot gegen ihn. Im Rahmen der späteren Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der 41-jährige Ukrainer ohne festen Wohnsitz seit fast einem Jahr ausreisepflichtig ist.

Am Folgetag wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Saarbrücken vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Täter, woraufhin dieser der JVA Saarbrücken zugeführt wurde.

Anzeige:

Am gestrigen Dienstag, 21. Juli 2020 entwendete ein weiterer, 25-jähriger Täter aus Saarbrücken aus den Geschäftsräumen eines Kaufhauses in der Bahnhofstraße Parfüm im Gesamtwert von 678 Euro. Nachdem der Ladendetektiv auf die Tat aufmerksam wurde, konnte dieser den Täter noch im Geschäft stellen. Es gelang ihm jedoch, sich wieder loszureißen und seine Flucht bis in die Bahnhofstraße fortzusetzen.

Dort konnte ihn der Ladendetektiv schließlich bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei der Auseinandersetzung beider Personen wurde der Ladendetektiv an der Hand verletzt und vom Täter gebissen. Zudem bestand auch gegen diesen Täter bereits ein Hausverbot aufgrund ähnlicher Taten in der Vergangenheit.

Anzeige:
Hier klicken um CityRadio Saarbrücken zu hören.

Noch am Abend wurde der Täter dem Bereitschaftsrichter beim Amtsgericht Saarbrücken vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft anordnete. Es folgte die Zuführung des Täters in die JVA Saarbrücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*