Anzeige:

Homburg pflanzte am französischen Nationalfeiertag Blumen

Europäische Freundschaft

Quelle: Linda Barth, Stadt Homburg

Homburg. Die europäische Freundschaft blüht auf – passend zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli 2020 beteiligte sich auch die Stadt Homburg an einer Initiative des Ministeriums für Finanzen und Europa. Dieses schickte als gemeinsames Freundschaftsprojekt an rund 30 Kommunen und Landkreise im Saarland eine farbenfrohe Blumensamen-Mischung, um in der gesamten Region ein sichtbares Zeichen für die gelebte europäische Freundschaft zu setzen.

„Wir haben uns für eine Samenmischung aus zahlreichen Blumenarten in vielen Farben entschieden. So wie unser Europa, geeint in Vielfalt – und wie unser Saarland: weltoffen und tolerant, wo unterschiedliche Menschen obgleich ihrer jeweiligen Kultur, ihrer Geschichte, ihrer Lebensweise und ihrer persönlicher Orientierung in Frieden zusammenleben“, heißt es in dem Flyer, der in deutscher, französischer und englischer Sprache den Samenkugeln beilag und von Finanz- und Europaminister Peter Strobel sowie Staatssekretär Roland Theis unterzeichnet wurde.  

Anzeige:

„Die Blumen haben wir passend am La Baule-Platz gepflanzt und auch auf weiteren Plätzen in der Innenstadt wird es hoffentlich bald ein sichtbares Zeichen unserer europäischen Freundschaft zu sehen geben“, so Bürgermeister Michael Forster, der gemeinsam mit der Städtepartnerschafts-Verantwortlichen Simone Lukas die symbolische Pflanzung am La Baule-Platz vornahm. „Dies gilt als Gruß an Frankreich zum Nationalfeiertag und als Zeichen unserer Verbundenheit und Freundschaft“, so Lukas, die einige der Blumensamen auch an die Partnerstädte nach La Baule (Frankreich), Albano Laziale (Italien) und ins thüringische Ilmenau schickt.

Dr. Dieter Dorda und Volker Willig von der Grünflächenabteilung sowie Stephan Landwehr, Gärtner-Meister beim städtischen Baubetriebshof, übernahmen die Pflanzung der weiteren Samenkugeln an gut pflegbaren und sichtbaren Orten, wie dem Christian-Weber-Platz. Auch am Saarpfalz-Gymnasium sollen Kugeln in die Blumenwiese integriert werden, da die Schule seit 2001 einen sehr regen Austausch mit La Baule aufgebaut hat. Durch die Corona-Pandemie mussten sämtliche Austausche und Veranstaltungen in diesem Jahr allerdings ausfallen.

Anzeige:
Hier klicken um CityRadio Homburg zu hören.

´Brücken bauen in Europa´ war das Motto unserer Städtepartnerschaftsjubiläen im vergangenen Jahr. Wir wollen durch dieses Zeichen auch in Zeiten der weltweiten Pandemie weiter daran arbeiten und unsere Partnerschaften pflegen, damit sie weiter wächst – wie die Blumen, die wir gesät haben“, so Lukas, die in diesem Zusammenhang auch dem neuen Bürgermeister der Partnerstadt La Baule, Franck Louvrier, und dem neuen Stadtrat alles Gute für ihre neue Aufgaben wünscht und auf einen weiteren Ausbau und die Vertiefung der bestehenden Partnerschaften und Projekte hofft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*