Anzeige:

10.000 € für Randsbachweiher-Brücke

Staatssekretär Thul übergibt Förderbescheid

Bild: ASV-Vorsitzender Harald Sick, OB Aumann, Staatssekretär Thul, Ortsvorsteher und Landtagsmitglied Heike Becker bei der symbolischen Scheckübergage. Nachweis: Neufang-Hartmuth

Eine hölzerne Brücke führt seit 40 Jahren über den Randsbachweiher zwischen Wiebelskirchen und Ottweiler. Umwelt-Staatssekretär Sebastian Thul hat nun einen Scheck in Höhe von 10.000 € überreicht, damit Eichenholz für einen komplett neuen Belag gekauft werden kann. Die Arbeiten werden im Wesentlichen vom Angelsportverein Wiebelskirchen übernommen, auf dessen Gelände das Bauwerk steht. 

„Es war mir ein persönliches Anliegen dem Verein hierbei finanziell zu unterstützen. Hier verlaufen zwei Premiumwanderwege, der Schauinslandweg und der Hartfüßlerweg, die von vielen Wanderer sehr geschätzt werden“.

Staatssekretär Thul

„Wir freuen uns, dass das Umweltministerium mit der stolzen Summe von über 10.000 € die Renovierung der Brücke über den Randsbachweiher finanziell ermöglicht. Insbesondere aber freuen wir uns aber auch, dass er Angelsportverein die in die Jahre gekommene Brücke, die immer wieder ausgebessert wurde, nun komplett renoviert. Nicht nur der Verein profitiert von diesem Engagement, sondern auch die Naherholungsuchenden wie auch die Wanderer von nah und fern. Denn gerne beobachten Kinder und auch die Erwachsenen das rege Treiben unter Wasser – und das geht natürlich besonders gut von der Brücke aus, die nun nachdem sie doch einige Monate gesperrt bleiben musste, wieder renoviert werden kann,“ ergänzte Oberbürgermeister Jörg Aumann.

Anzeige:

Bildunterschrift: ASV-Vorsitzender Harald Sick, Oberbürgermeister Jörg Aumann, Staatssekretär Sebastian Thul, Ortsvorsteher Rolf Altpeter und Landtagsmitglied Heike Becker bei der symbolischen Scheckübergage. Nachweis: Neufang-Hartmuth

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*