Anzeige:

Eltern sind überfordert von Homeschooling

Ergebnis einer Umfrage

Symbolfoto

Saarbrücken. Ein großer Teil der saarländischen Eltern fühlt sich überfordert damit, ihre Kinder zu Hause zu unterrichten. Dies ging aus einer Umfrage der Landeselterninitiative für Bildung hervor. Die Initiative befürchtet, dass insbesondere die Bildungsgerechtigkeit deshalb durch die Corona-Krise leidet.

Demnach sagten fast ein Drittel der mehr als 3.900 befragten Mütter und Väter, dass sie mit dem Home-Schooling überfordert seien. Über 25 Prozent der Befragten gaben an, dass ihr Kind oder ihre Kinder nicht mit der Herausforderung zurechtkommen würde. Die größte Gefahr sehen die Eltern jedoch darin, dass ihre Kinder auf der Strecke bleiben könnten: Mehr als die Hälfte der Teilnehmer haben Angst, dass ihre Kinder nicht genug lernen und dass sich dieses Problem auf die Dauer noch verschärfen könnte.

:Anzeige:

Für die Landeselterninitiative für Bildung ist das Ergebnis der Studie klar: Durch die Corona-Krise treten die Mängel im Bildungssystem deutlicher hervor als bisher. Besonders die Bildungsgerechtigkeit als auch veraltete Methoden von Unterricht und Lernen sowie schlechte technische Ausstattung wurden hierbei genannt.

Gefordert wird nun künftig eine Stärkung von digital gestütztem Lehren und Lernen. Man müsse bei künftigen Einschränkungen besser auf die individuellen Bedürfnisse und Neigungen der Schüler eingehen

:Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*