Anzeige:

AKW Fessenheim geht heute Abend vom Netz

Ende für Pannenmeiler

Archivfoto, Quelle: Florival fr (CC BY-SA 3.0)

Fessenheim. In der kommenden Nacht wird das Atomkraftwerk im elsässischen Fessenheim endgültig abgeschaltet. Das störungsanfällige AKW ist bereits seit Jahren Streitpunkt zwischen Deutschland, der Schweiz und Frankreich.

Das AKW in Fesselheim, das älteste Atomkraftwerk Frankreichs, soll planmäßig um 23:30 Uhr stillgelegt werden. Bereits im Februar war der erste von zwei Reaktoren abgeschaltet worden, nun soll heute Abend auch im zweiten Reaktor der Primärkreislauf heruntergekühlt werden, damit die Brennelemente entnommen werden können.

:Anzeige:

Bis Ende 2023 sollen die Brennelemente abtransportiert werden, so die französische Atomaufsicht. Der Rückbau des an der Grenze zu Baden-Württemberg gelegenen Kraftwerks soll sich noch bis 2040 hinausziehen.

Bereits seit Jahren gab es insbesondere von deutscher Seite Kritik an dem seit 1977 am Netz hängenden Atommeiler gegeben. Allein in den Jahren 2017 und 2018 hatte es in dem Atomkraftwerk in Fesselheim 52 registrierte Vorfälle gegeben. Bereits 2018 wurde angekündigt, dass das Werk im Rahmen einer Energiewende abgeschaltet werden soll.

:Anzeige:

Auf elsässischer Seite sieht man die Abschaltung des AKWs kritisch. Teils wurde von einem „historischen Fehler“ gesprochen, da das Kraftwerk sicher und sauber sei und der Region sowohl Arbeitsplätze als auch Geld gebracht hätte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*