Anzeige:

Saarbrücker (22) tot aus See nahe Leipzig gezogen

Ermittlungen dauern an

Symbolfoto

Markkleeberg (Sachsen). Sportler haben am heutigen Morgen am Oststrand des Cospudener Sees unweit des „Weißen Hauses“ einen jungen Mann (22) leblos aus dem Wasser gezogen und die Polizei sowie den Rettungsdienst gerufen. Durchgeführte Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos.

Die Kriminalpolizeiinspektion hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen insbesondere zur Todesursache aufgenommen. Die Identität des 22-Jährigen konnte geklärt werden. In der Nähe des Fundortes wurde weitere Gegenstände, u. a. ein Fahrrad aufgefunden. Ob diese Dinge ihm gehört haben, ist Gegenstand der Ermittlungen.

:Anzeige:

Noch völlig unklar ist, wo sich der junge Mann in Leipzig oder Umgebung vor seinem Tod aufgehalten hat, da er aus Saarbrücken stammt. Neben Zeugen, die Hinweise zum ihm und seinem möglichem Aufenthaltsort machen können, werden auch Personen gesucht, die im Verlauf der letzten Nacht am Ostufer gewesen sind oder die einen einzelnen jungen Mann oder eine Personengruppe in frühen Morgenstunden bemerkt haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*