Anzeige:

55-jähriger wegen Verstoßes gegen Quarantäne-Vorgaben in polizeiliches Gewahrsam genommen

Wiederholter Verstoß

Symbolfoto

Völklingen. Am gestrigen Mittwochabend musste ein 55-jähriger Bewohner eines Völklinger Altenheimes von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Er hatte sich nicht an die geltenden Quarantäne-Vorschriften seines Seniorenheims gehalten.

Der 55-jährige hatte Kontakt zu einer mit Covid-19 infizierten Person, weshalb er bereits seit einer Woche seine Wohnung in dem Altenheim nicht verlassen durfte. Der Mann zeigte sich jedoch wiederholt uneinsichtig gegenüber Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

:Anzeige:

Bereits am Montagabend musste der Mann von der Polizei in das Seniorenheim zurückgebracht werden, da er trotz Quarantäne nach draußen ging. Nun musste gestern Abend gegen 18 Uhr die Polizei erneut wegen einem Quarantäneverstoßes des Mannes ausrücken.

Der 55-jährige wurde zur Vermeidung weiterer Verstöße in polizeiliches Gewahrsam genommen. Zum Transport des Mannes musste ein Rettungswagen angefordert werden, da aus Infektionsschutzgründen ein Transport im Streifenwagen nicht möglich war. Er wurde in eine Einrichtung in St. Ingbert gebracht, die derzeit ausschließlich für Covid-19-Betroffene freigehalten wird. Bislang war eine Unterbringung in der Einrichtung bei keiner Person notwendig gewesen.

:Anzeige:

Im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes ist es der Polizei möglich, betreffende Personen gegen ihren Willen bis zum Ende der Quarantäne zwangsunterzubringen. Ebenfalls kann die 14-tägige Quarantänefrist bei einem Verstoß erneut gestartet werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*