Anzeige:

Lebenserhaltungskosten für saarländische Rentner geringer als der Bundesdurchschnitt

Neue Studie

Symbolfoto

Saarbrücken. Dass die Lebenserhaltungskosten bundesweit stark variieren, ist keine neue Erkenntnis. Jetzt wurden aber in einer Studie die Kaufkraft von Rentnern näher unter die Lupe genommen. Untersucht wurde, welche Kaufkraft 1.000 Euro Rente in den einzelnen Kommunen haben.

Hierzu wurden verschiedene Faktoren, die für Rentner über 65 Jahren wichtig sind, in der Studie besonders hervorgehoben. So wurden beispielsweise Mietkosten und Gesundheitsausgaben stärker gewichtet als bei vergleichbaren Kaufkraftstudien.

:Anzeige:

Im Bundesdurchschnitt sieht es saarlandweit gut aus: Die Lebenserhaltungkosten sind in allen Kreisen niedriger als der Bundesdurchschnitt. In Neunkirchen, dem „günstigsten“ Kreis im Saarland, haben 1.000 Euro beispielsweise eine Kaufkraft von 1.091 Euro. Damit liegt das Preisniveau im Landkreis Neunkirchen etwa acht Prozent unter dem deutschlandweiten Durchschnitt. Selbst im Kreis Merzig-Wadern, dem „teuersten“ Landkreis des Saarlandes, liegt die Rentenkaufkraft bei 1.023 Euro und damit liegt das Preisniveau immer hin noch etwa zwei Prozent unterhalb des Bundesdurchschnitts.

In jeder Studie gibt es natürlich auch Gewinner und Verlierer. So konnte als teuerster Wohnort für Rentner die bayrische Landeshauptstadt München genannt. Dort haben 1.000 Euro nur eine Kaufkraft von 760 Euro. Als besonders günstiger Alterswohnsitz wird der Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg genannt. In dem Spitzenreiter der Statistik haben Rentner bei 1.000 Euro Rente eine Kaufkraft von 1.160 Euro.

:Anzeige:

Aber auch direkt um die Ecke gibt es besonders günstige Wohnorte für Senioren, zumindest rein auf die Kaufkraft bezogen. Der Kreis Birkenfeld in Rheinland-Pfalz, zu dem beispielsweise Idar-Oberstein gehört ist mit einer Rentenkaufkraft von 1.136 weit oben im bundesweiten Vergleich.

Kaufkraft von 1.000 Euro Rente nach Kreisen

  • Merzig-Wadern: 1.023 Euro
  • St. Wendel: 1.028 Euro
  • Regionalverband Saarbrücken: 1.041 Euro
  • Saarlouis: 1.056 Euro
  • Saarpfalz-Kreis: 1.072 Euro
  • Neunkirchen: 1.091 Euro

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*