Anzeige:

Statistisches Bundesamt: Sterbefallzahlen seit Ende März merklich erhöht

Teils 13% mehr als im Vierjahresdurchschnitt

Symbolfoto

Berlin. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie lassen sich inzwischen in den Sterbefallzahlen im Vergleich zu den Vorjahren deutlich feststellen. Nach Angaben des Statistischen Bundeamtes liegt diese etwa 3% höher als im Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019.

Demnach seien deutschlandweit in der Kalenderwoche 17 (20. bis 26. April) 17.974 Menschen verstorben. Dies seien zwar im Vergleich zur Vorwoche 882 Fälle weniger, jedoch liegen die Sterbefallzahlen damit ein Prozent über dem Wert von 2019 und fünf Prozent über der Zahl von 2016.

:Anzeige:

Seit der 13. Kalenderwoche (23. bis 29. März) kann das Statistische Bundesamt (Destatis) erhöhte Sterbefallzahlen feststellen. Insbesondere in der KW15 (6. bis 12. Mai) konnte das Destatis einen Anstieg um 13% im Vergleich zum vierjährigen Durchschnitt feststellen. Dies ist die bisher höhste Abweichung seit Beginn der Krise.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*