Anzeige:

Stadtratskoalition fordert mehr Außenbestuhlung für Saarbrücker Gastronomie

Auch Stellplätze für Schausteller gefordert

Quelle: LoKiLeCh

Saarbrücken. Mehr Außenbestuhlung für Saarbrücker Kneipen und Restaurants, das fordert nun die Koalitionsfraktionen CDU, FDP und Bündnis90/Grüne im Stadtrat. Auch sollen Stellflächen für Schausteller und Kirmesbuden festgesetzt werden.

Mit der Erweiterung der Außenbestuhlung sollen die negativen Folgen für Gastronomiebetriebe aufgrund der weitreichenden Corona-Schutzmaßnahmen abgemildert werden. Aufgrund der geltenden Abstandsregelungen könnten viele Betriebe nicht mehr als die Hälfte der möglichen Gäste bewirten, so die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat, Yvonne Brück.

:Anzeige:

„Daher beauftragen wir die Verwaltung, zu prüfen, inwiefern eine Erhöhung der Sitzplatzzahl durch eine Ausweitung von Flächen zur Außenbestuhlung, zum Beispiel am St. Johanner Markt, erreicht werden kann,“ so Brück. Zudem ist geplant die Gebührensatzung „großzügig“ auszulegen.

Damit auch Schaustellerbetriebe die Einnahmeverluste aufgrund von Veranstaltungsverboten und Kirmesabsagen kompensieren können, will die Stadtverwaltung zudem prüfen, ob diese auch ohne Feste ihre Stände aufstellen können. In der Gemeinde Wadgassen ist dies beispielsweise bereits möglich.

:Anzeige:

Foto-Quelle: Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*