Anzeige:

Steine von Autobahnbrücke geworfen: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf der A8

Die Polizei ermittelt

Symbolfoto

Neunkirchen. Am Donnerstag, 14.05.2020 gegen 14:20 Uhr, kam es zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Neunkirchen-City und Heinitz. Ein bisher unbekannter Täter warf auf der Autobahnbrücke, welche über die Grubenstraße in der Ortslage Elversberg führt, mehrere große Steine von der Leitplanke aus auf vorbeifahrende Fahrzeuge.

Nach aktuellem Ermittlungsstand wurde glücklicherweise kein Fahrzeug getroffen, lediglich ein Pkw beschädigte sich den Reifen als er über die auf der Fahrbahn liegenden Steine fuhr. Bei dem Täter soll es sich um einen Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahren mit dunkler Kleidung gehandelt haben.

:Anzeige:

Durch den Vorfall geschädigte Verkehrsteilnehmer und Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können oder verdächtige Personen in der Grubenstraße in Elversberg im Bereich der Treppe zur Autobahnbrücke, möglicherweise sogar bei der Aufnahme von dort liegenden Steinen, gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neunkirchen unter der Rufnummer 06821-2030 in Verbindung zu setzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*