Anzeige:

540 Millionen Euro weniger Steuereinnahmen im Saarland wegen Covid-19

Dramatische finanzielle Lage

Symbolfoto

Saarbrücken. Klamme Kassen wegen der Corona-Krise: Dem Saarland entgehen laut Finanzminister Peter Strobel rund 540 Euro Steuereinnahmen in diesem Jahr.

Auch die Kommunen müssen mit deutlich geringeren Steuereinnahmen rechnen. Demnach werden den saarländischen Kommunen 165 Millionen Euro Minus prognostiziert und auch für 2021 wird bereits mit 90 Millionen Euro weniger Einnahmen gerechnet.

:Anzeige:

Eine solche dramatische finanzielle Lage habe es bisher noch nie gegeben, so Strobel. Sie treffe das Saarland bis ins Mark. Für 2021 wird jedoch mit einer Verbesserung der konjunkturellen Lage gerechnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*