Anzeige:

Kurzarbeit bei Ford in Saarlouis voraussichtlich bis Ende 2020

Auch Schließtage geplant

Quelle: Phrontis

Saarlouis. In den Ford-Werken in Saarlouis wird es wohl bis zum Jahresende keine vollständige Rückkehr zur Normalität geben. Bei dem Autohersteller soll bis Ende 2020 in Kurzarbeit produziert werden.

In Folge dessen stehen bereits diesen Monaten weniger Mitarbeiter in den Produktionshallen. Zusätzlich soll es ab Juni bis zu fünf Schließtage im Monat geben. In einer Mitteilung des Betriebsrates hieß es dazu, dass dies bislang weder beraten noch beschlossen wurde.

:Anzeige:

Mit Hinblick auf die derzeit niedrigen Verkaufszahlen bei Automobilen hält Lars Desgranges von der IG Metall Völklingen Kurzarbeit für das beste Mittel, um Produktionskapazitäten und Arbeitsplätze zu erhalten. Künftig sollen im Ford-Werk in Saarlouis 930 Autos am Tag produziert werden, weniger als zunächst geplant. Seit dieser Woche wird im Saarlouiser Werk wieder im Zwei-Schicht-Betrieb gearbeitet.

Foto-Quelle: Wikipedia (CC BY-SA 3.0 DE)

:Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*