Anzeige:

Tote Frau in Klinik abgestellt und verschwunden

Polizei ermittelt

Quelle: Polizei

Berlin. Alles fing an wie eine normale Einlieferung in ein Krankenhaus, aber schnell stellte sich heraus, dass etwas schreckliches vorgefallen ist. In Berlin-Spandau wurde in DRK-Krankenhaus eine Frau von ihrem „Ehemann“ mittels eines Rollstuhls eingeliefert, da sie unter Atemnot leide.

Der Mann entfernte sich umgehend aus der Rettungsstelle und bislang fehlt jede Spur von ihm. Bei der Untersuchung der Frau wurde klar, warum: Sie war bereits seit mindestens einem Tag tot!

:Anzeige:
Quelle: Polizei

An der Verstorbenen konnten weder Papiere oder Ausweisdokumente vorgefunden werden, weshalb die Identität bisher unklar ist. Nach Angaben der Polizei steht bereits fest, dass die Frau in ihren letzten Lebensmonaten nur noch gelegen oder gesessen haben muss.

Mit 40 kg bei einer Körpergröße von 1,57 Meter ist die Frau zudem deutlich unterernährt gewesen. Ihr Alter wird zwischen 80 und 95 Jahre geschätzt.

:Anzeige:

Die Polizei sucht nach dem vermeintlichen „Ehemann“, der die Frau einfach im Klinikum abgestellt hatte, und ermittelt die Identität der Verstorbenen. Zu diesem Zweck wurde auch ein Foto der Frau veröffentlicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*