Anzeige:

Hans bringt Samstagsunterricht und Schutzvisiere für Lehrer ins Gespräch

Wegen Corona-Schließungen

Symbolfoto

Saarbrücken. In einem „Bild“-Interview erklärte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU), dass die Schul-Situation im Saarland derzeit gut sei, schließt jedoch die Schließung einzelner Klassen oder gar ganzer Schulen nicht aus.

Seit dem 4. Mai dürfen die saarländischen Schüler zumindest teilweise wieder in Schule gehen. Bis zum Beginn der Sommerferien am 6. Juli sollen alle Schüler wieder am Unterricht teilnehmen dürfen, jedoch ist laut dem Ministerpräsidenten auch nach diesem Stichtag mit Einschränkungen zu rechnen.

:Anzeige:

Deshalb spricht der Ministerpräsident nun ein Thema an, dass seit Jahren nicht mehr in der Öffentlichkeit diskutiert wurde: Der Samstagsunterricht. Dieser kann laut Hans notwendig sein, um einen Schulbesuch für alle SchülerInnen zu ermöglichen.

Auch Schutzvisiere für Lehrer bringt Hans ins Gespräch. Insbesondere im Fremdsprachenunterricht sei es essenziell, den Mund des Lehrers sehen zu können. Dies ist mit den herkömmlichen Schutzmasken, wie sie beispielsweise die saarländischen Kommunen verteilt haben, nicht möglich.

:Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*