Anzeige:

„Corona-Sammlung“ im Historischen Museum

Mithilfe erwünscht

Quelle: Historisches Museum Saar

Saarbrücken. Bereits jetzt kann man die Corona-Krise als ein historisches Ereignis betrachten. Um die Erinnerung daran auch für nachfolgende Generationen zu erhalten, baut das Historische Museum Saar aktuell eine Corona-Sammlung auf. Hierfür bittet sie auch um die Unterstützung der Bevölkerung.

Bereits während den strengen Ausgangsbeschränkungen wurde durch das Historische Museum Saar beispielsweise Videomaterial von leeren Innenstädten gesammelt. Auch eine selbst gebaute „Corona-Maske“ sei bereits im Fundus der Sammlung.

:Anzeige:

Um den Alltag während der Pandemie darstellen zu können, bittet das Museum die Bürger des Saarlandes, ihnen eigene Impressionen aus der Krise einzusenden. Die Fotos und Videos sollen darstellen, wie das Virus unseren Leben verändert hat.

Auf digitalem Wege lassen sich die Fotos und Videos über die E-Mail-Adresse t.seibert@hismus.de einreichen. Auch eine persönliche Abgabe beim Historischen Museum Saar ist möglich. Wichtig hierbei sind vollständige Angaben über Inhalt, Ort und Zeit der Einreichung, sowie Angaben zum Fotografen oder Autor. Für Fragen steht die Telefonnummer 0681/5064510 zur Verfügung.

:Anzeige:

Foto-Quelle: Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*