Anzeige:

Hans: Keine übereilten Lockerungen!

Warnung des Ministerpräsidenten

Archivbild, Quelle: Sandro Halank

Saarbrücken. Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) warnt vor einer zu schnellen Lockerung der bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Vor der Wiedereröffnung aller Wirtschaftsbereiche müsse laut dem Saar-Politiker zunächst die Frage der Kinderbetreuung geklärt werden.

Dem Magazin „Der Spiegel“ sagte Hans, dass zunächst ein Plan benötigt wird, um eine flächendeckende Betreuung in Kindertagesstätten und Schulen zu ermöglichen trotz oder vielmehr wegen den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen.

:Anzeige:

Verschiedene Bundesländer sind bereits vorgeprescht in Sachen Corona-Lockerungen. Bereits am Montag kündigte der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) die Öffnung von Gaststätten und Restaurants an und gestern hatte der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) einen Plan für eine schrittweise Öffnung der Gastronomie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auch im Saarland mehren sich Stimmen, die eine Öffnung der Gastronomie fordern. Zuletzt hatte die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) eine „Gastro-Öffnung“ noch deutlich vor Pfingsten gefordert (mehr dazu hier). Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten besprechen heute das weitere Vorgehen mit Bezug auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen.

:Anzeige:

Foto-Quelle: Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*