Anzeige:

„Hexen“ richten Chaos in Schule an!

Strafverfahren eingeleitet

Symbolfoto

St. Wendel. Am Morgen des 1. Mai stellte der Hausmeister fest, dass Unbekannte in die Grundschule Niederkirchen eingedrungen waren. Der oder die unbekannten Täter (im folgenden UT) begab sich an das frei zugängliche Schulgebäude und füllte den Briefschlitz neben der Eingangstür der Schule mit flüssigem Silikon aus.

Anschließend schob UT die ca. 50 m davon entfernt abgestellte Mülltonne unter die beiden gekippten Fenster des Putzraums der Schule. Nun stieg UT auf die Mülltonne, griff durch das linke gekippte Fenster und öffnete mittels Betätigen des Fenstergriffs das rechte gekippte Fenster. Danach stieg UT durch das offene Fenster in den Putzraum ein. Hierbei beschädigte er das unterhalb des Fensters angebrachte Wandregal (dieses brach mit der Halterung aus der Wand heraus).

:Anzeige:

Dann riss UT einen dort gelagerten Waschmittelkarton auf und schüttet Waschmittelpulver auf den Boden. Außerdem stellte UT das Wasser am Waschbecken an und ließ auch Wasser auf den Boden laufen. Der Täter verließ den Putzraum auf dem Einstiegswege.

Beamte der PI St. Wendel sicherten am Tatort verschiedene Spuren und leiteten ein Strafverfahren ein. Zeugenhinweise bitte an die PI St. Wendel.

:Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*