Anzeige:

Alte Uniformen nochmal nützlich: Upcycling beim Zoll

Wiederverwertung von Dienstkleidung

Quelle: Hauptzollamt Saarbrücken

Saarbrücken. Ab dem 01. Mai 2020 tragen die Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamts Saarbrücken blaue Uniformen. Durch die Aufschrift „Zoll“ und die Hoheitsabzeichen am linken Oberarm bleibt der Zoll auch weiter gut erkennbar.

Quelle: Hauptzollamt Saarbrücken

Den Zöllnerinnen und Zöllnern stehen nun moderne, hochwertige und funktional verbesserte Uniformen für den alltäglichen Dienst und für besondere Anlässe zur Verfügung. Mit dem Wechsel zur Farbe Blau folgt der Zoll der Farbgestaltung der deutschen und europäischen Sicherheitsbehörden. Nach und nach werden auch die Fahrzeuge von grün auf blau umgestellt.

:Anzeige:

Nachhaltig und sozial

Statt die alte Dienstkleidung einfach wegzuwerfen, wurde auf Initiative des Hauptzollamts Stuttgart eine Weiterverwendung gefunden. Das SPEKTRUM NetzWerk, eine junge Berliner Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung, stellt Upcycling-Produkte aus der grünen Dienstkleidung her. Die neu produzierten Taschen und Rücksäcke sind „zollerprobt“ und einzigartig.

Unter www.zoll-werkstatt.de können die Waren online von jedermann gekauft werden. Die Einnahmen des Projekts verbleiben dabei vollständig bei der zertifizierten Werkstätte für Menschen mit Behinderungen.

:Anzeige:

Innovativ in der Corona-Krise

Quelle: Hauptzollamt Saarbrücken

Auch in der Corona-Krise hat unser Projektpartner innovative Lösungen parat: Aus ehemaligen Zollhemden fertigt die Werkstätte derzeit Behelfs-Gesichtsmasken. Hierfür kommen jedoch keine getragenen Textilien zum Einsatz, sondern die Werkstätte verarbeitet für die Masken fabrikneue Hemden aus Restbeständen des Zolls.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*