Anzeige:

Kreis NK: Vorkommnisse im Straßenverkehr von Freitag & Samstag

Insgesamt sechs Einsätze

Symbolfoto

Kreis Neunkirchen. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neunkirchen kam es von Freitag bis Samstag (24. und 25. April 2020) zu zahlreichen Verkehrsunfällen und anderen Vorkommnissen im Straßenverkehr, teils mit verletzen Personen.

Sturz mit E-Bike: Am Freitagvormittag kam es gegen 11.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem E-Bike. Eine 58 Jahre alte Frau aus Ottweiler war mit ihrem E-Bike auf einem Forstwirtschaftsweg von Steinbach bei Ottweiler in Richtung Fürth unterwegs. Als eine Wespe auf ihrem Bein landete, versuchte sie dies zu verscheuchen. Sie betätigte allerdings unbeabsichtigt die Vorderbremse ihres E-Bikes, so dass das E-Bike nach vorne kippte und die Frau zu Fall kam. Hierbei erlitt sie eine Platzwunde im Gesicht und musste im Krankenhaus behandelt werden. Das E-Bike wurde leicht beschädigt.

:Anzeige:

Verkehrsunfall mit Kind: Am Freitagnachmittag kam es gegen 15.30 Uhr in der Hüttenbergstraße in Neunkirchen zu einem Verkehrsunfall mit einem Kind. Ein 48 Jahre alter PKW-Fahrer aus Neunkirchen befuhr mit seinem PKW die Hüttenbergstraße in Richtung Oberer Markt. Hierbei lief ein 9 Jahre alter Junge zwischen zwei geparkten PKW unvermittelt auf die Fahrbahn und wurde von dem PKW erfasst. Das Kind erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Eine Behandlung im Krankenhaus war nicht erforderlich. An dem PKW entstand leichter Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Flucht: Am Samstagmorgen kam es gegen 01.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Bexbacher Straße in Neunkirchen, OT Wiebelskirchen. Ein bislang unbekannter PKW kollidierte hierbei mit einer Hausfront und einem Garagentor. Anschließend flüchtete der Fahrer von der Unfallörtlichkeit. Aufgrund von aufgefundenen Fahrzeugteilen könnte es sich bei dem PKW um einen schwarzen Honda Jazz handeln. Weiterhin sollen noch zwei Zeugen den Unfall beobachtet haben, die derzeit allerdings nicht bekannt sind.

:Anzeige:

Fahren mit nicht zugelassenem PKW: Am Samstagmorgen wurde gegen 10.00 Uhr der Fahrer eines PKW in Wemmetsweiler einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der 42 Jahre alte PKW-Fahrer aus Merchweiler nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. An dem PKW der Marke Golf waren weiterhin Kennzeichen angebracht, die nicht für den PKW verausgabt waren. Weiterhin war der PKW nicht zugelassen. Der Fahrer war bereits am Freitagabend mit dem PKW unterwegs, konnte da allerdings nicht mehr angetroffen werden.

Fahren unter Alkohol und Betäubungsmitteleinfluss: Am Samstagabend konnte gegen 18.30 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung der PI Neunkirchen ein PKW im Bereich Münchwies gesichtet werden, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit geführt wurde. Der Fahrer konnte sich zunächst einer Kontrolle entziehen. Bei den Ermittlungen konnte der 35 Jahre alte Fahrer aus Neunkirchen zuhause angetroffen werden. Er stand unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

:Anzeige:

Verkehrsunfall mit verletztem Beifahrer: Am Samstagabend kam es gegen 19.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L 116 zwischen Münchwies und Steinbach bei Ottweiler. Der 18 Jahre alte PKW-Fahrer aus Breitenbach war mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Hanauer Mühle unterwegs. Hierbei kam er in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich zwei Mal. Hierbei wurde der 18 Jahre alte Beifahrer leicht verletzt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Weiterhin wurde die Fahrbahndecke der L 116 beschädigt. Zwecks Unfallaufnahme musste die L 116 voll gesperrt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*