Anzeige:

COVID-19: Die Fallzahlen der Großregion

Deutschland, Frankreich, Luxemburg

Wie jeden Abend hat auch gestern das saarländische Gesundheitsministerium die aktuellen „Corona-Zahlen“ veröffentlicht (täglich aktuell in unserem Liveticker). Aktuell liegt die Zahl der saarlandweit Infizierten bei 2.477, Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Corona-Virus sind 122 gemeldet (Stand: 25.4.20, 10 Uhr).

Bedenklich ist jedoch die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner: mit 249 Infektionen pro 100.000 Einwohnern liegt das Saarland in der bundesweiten Statistik weit oben. Nur in Bayern (315 Infektionen pro 100.000 Einwohner) und Baden-Württemberg (275 Infektionen pro 100.000 Einwohner) ist dieser Faktor höher. In Nordrhein-Westfalen liegt er beispielsweise bei 174.

:Anzeige:

Deutschlandweit liegt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen bei 154.545 (Stand: 24.4.20, 23 Uhr, JHU). Hoffnung gibt jedoch die Zahl der inzwischen als geheilt angesehenen: 106.800 Menschen haben in der Bundesrepublik eine Corona-Infektion überstanden. Die Zahl der aktiven Infektionen liegt damit in ganz Deutschland unter 50.000. Die Zahl der Corona-Toten steigt auf 5.723.

In unserem Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz gibt es zur Zeit 1.470 aktive Corona-Fälle. Die Zahl der Gesamtinfektionen liegt bei 5.761, wobei 4.153 Personen inzwischen als geheilt angesehen werden. 138 Personen sind in Rheinland-Pfalz an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Mit einem Faktor von 142 bestätigten Fällen pro 100.000 Einwohnern liegt Rheinland-Pfalz deutlich hinter dem Saarland.

:Anzeige:
Hier klicken um CityRadio Saarlouis zu hören.

Mit einem Faktor von 590 bestätigten Fällen pro 100.000 Einwohnern hat Luxemburg eine höhere „Corona-Dichte“ als jedes deutsche Bundesland. Die Gesamtzahl der Infektionen liegt bei 3.695, 85 LuxemburgerInnen sind an den Folgen der Erkrankung bislang verstorben. Mit 3.007 als geheilt angesehenen Personen liegt die Zahl der aktiven Corona-Infektionen im Großherzogtum somit bei 603.

Weiterhin besorgniserregend ist die Lage in Frankreich. Landesweit sind dort 22.245 Menschen an der Erkrankung verstorben, hiervon 8.393 in französischen Pflegeeinrichtungen. Die Zahl der bestätigten Infektionen liegt bei 122.577, jedoch wird von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen. Bei 27.880 bestätigten Infektionen in den französischen Pflegeeinrichtungen von EHPAD und EMS werden zusätzlich 37.251 Verdachtsfälle genannt.

:Anzeige:

Die am stärksten betroffene Region ist weiterhin die Île-de-France mit der Hauptstadt Paris, gefolgt vom Grad Est. Dort ist nach dem Département Haut-Rhin unser Nachbardépartement Moselle jenes mit den meisten Corona-Toten in Kliniken und Krankenhäusern mit 610. Insgesamt werden in „Lothringen“ 945 Patienten stationär behandelt – davon 138 in intensivmedizinischer Behandlung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*