Anzeige:

Feuerwehr rät: Mundschutz nicht in der Mikro desinfizieren!

Brandgefahr

Symbolfoto

Mit der Schutzmaskenpflicht, die ab Montag im Saarland gilt, kommen offenbar auch neue Gefahren auf die Bevölkerung zu. Wie die bayrische Landesfeuerwehr auf Facebook mitteilt, kam es im Freistaat zu mehrfachen Einsätzen aufgrund falscher Desinfektion der Masken.

Hierbei hatten Menschen den Mund-Nase-Schutz zum Desinfizieren in die Mikrowelle gepackt. Dies ist oft auch problemlos möglich, jedoch nicht, wenn in der Maske ein Draht eingearbeitet ist! Manch vergesslicher Mensch kennt vielleicht die Auswirkungen von einem Löffel, der mit in die Mikrowelle gepackt wurde. Meistens endet dies mit einer zerstörten Mikrowelle, wenn nicht Schlimmerem. Bei der Bestrahlung von Metall in einer Mikrowelle kann es zu heftiger Funkenbildung kommen.

:Anzeige:

Die Feuerwehr rät: „Nutzen Sie daher eine andere Möglichkeit zur Reinigung der Masken. Empfohlen wird zum Beispiel die Masken zu bügeln oder bei 60 Grad in der Waschmaschine zu waschen.“

Foto-Quelle: Wikimedia (CC BY-SA 2.5)

:Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*