Anzeige:

Corona Maßnahmen werden gelockert

Symbolfoto

Die Infektionszahlen in Deutschland steigen langsamer an. Das liegt vor allem an den von Bund und Ländern beschlossenen Ausgangsbeschränkungen.

Reproduktionsrate bei 0,7

Wie das Robert Koch Institur mitteilte, liegt die Reprodutkionsrate in Deutschland aktuell bei 0,7. Das bedeutet, dass ein Mensch aktuell im Durchschnitt 0,7 Personen ansteckt. Sobald der Wert unter 1 fällt, sinken die Infektionszahlen. Das dieser Wichtige Wert nun erreicht ist, werden die Maßnahmen nun gelockert

:Anzeige:

Vorsichtige Lockerungen

Die Ausgangsbeschränkungen bleiben Nach wie Vor bis zum 03. Mai bestehen. Noch immer gelten die Abstandsregelungen mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern und natürlich die Kontaktbeschränkung, bei der man sich nur mit einer Person, die nicht im eigenen Haushalt lebt, treffen darf. Foglende Dinge ändern sich aber:

  • In einem ersten Schritt wird der Einzelhandel wieder öffnen dürfen. Diese Regelung gilt ab Montag, den 20. April und auch nur für den Einzelhandel bis zu einer Ladenfläche von 800 m².
  • Friseure dürfen ab dem 04. Mai wieder öffenen. Allerdings müssen auch hier Hygienekonzepte erarbeitet und vorgelegt werden.
  • Zu den triftigen Gründen das Haus zu verlassen werden jetzt auch Psychotherapeuten gezählt. Minsiterpräsident Tobias Hans wies darauf hin, dass es vielen Menschen wegen der Isolation nicht gut geht.

Schulen zunächst nur für Oberstufe und Abschlussklassen

Gerade auch für die Eltern ist die Frage nach der Öffnung der Schulen sehr wichtig. Die Schulen sollen ab dem 04. Mai erst für Oberstufe und Abschlussschüler geöffnet werden. Auch hier müssen wieder bestimmte Maßnahmen eingehalten werden. Um die Schulen zu unterstützen kündigte Tobias Hans an, mit Bildungs und Kultusministerium zusammenzuarbeiten um mit den Schulen entsprechende und gute Hygienekonzepte zu erstellen. Für Kitas wird es weiterhin eine Notbetreuung geben, denn die bleiben erst einmal weiterhin geschlossen.

:Anzeige:

Keine Großveranstaltungen bis 31. August 2020

Bundesweit gilt das Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August. Dies betrifft nun viele Große Festivals sowie Stadtfeste. Auch das im Saarland ansässige Rocco del Schlacko hat seine Absage nun mitgeteilt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*