Anzeige:

Hans: Höhepunkt der Krise noch nicht erreicht

Maßnahmen zeigen wirkung

Quelle: NIAID-RML
Zu unserem Liveticker geht’s hier.

Saarbrücken. Nach Einschätzung des saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans (CDU) ist der Höhepunkt der Corona-Krise noch nicht erreicht. Dies teilte er in einer Pressekonferenz über den Zwischenstand im Kampf gegen das Virus am Mittwoch mit.

Aus diesem Grund bleiben die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, wie beispielsweise die Ausgangsbeschränkungen, auch weiterhin in Kraft. Dieser Einschnitt in die Grundrechte soll jedoch nicht länger bestehen bleiben, als es unbedingt nötig sei. Wann eine Lockerung der Einschränkungen beginnen kann, ist aktuell nicht absehbar, jedoch wird vor überfrühtem Handeln gewarnt.

:Anzeige:
Hier klicken um CityRadio Saarbrücken zu hören.

Gleichzeitig betonte Hans, dass die getroffenen Maßnahmen Wirkung zeigen. Dies sei beispielsweise an der Wachstumsrate der Fallzahlen abzulesen. Derzeit steigen die Fallzahlen innerhalb einer Woche um den Faktor 1,8, vor drei Wochen lag der Faktor noch bei acht.

Auch die stellvertretenden Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) verteidigt die derzeitigen Einschränkungen. Das oberste Ziel sei Menschenleben zu schützen.

:Anzeige:

Sorgen bereitet hingegen, dass sich immer mehr ältere Menschen mit dem neuartigen Corona-Virus infizieren, wodurch mit einer erhöhten Zahl an schweren Verläufen zu rechnen ist. Hans verwies in diesem Zusammenhang auf den gestern vorgestellten „Protection-Plan“ für saarländische Pflegeeinrichtungen (mehr dazu hier).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*