Anzeige:

Bereits 10.000 Anträge auf Soforthilfe vom Land

15 Mio. Euro für Saar-Unternehmer

Symbolfoto
Zu unserem Liveticker geht’s hier.

Saarbrücken. Seit Einführung der Soforthilfe für Kleinunternehmer, die während der Corona-Krise um ihre Existenz fürchten müssen, sind bereits 10.000 Anträge (Stand: 6.4.20, 9 Uhr) im saarländischen Wirtschaftsministerium eingegangen.

Die etwa 60 MitarbeiterInnen des Ministeriums, die für die Kleinunternehmer-Soforthilfen zuständig sind, haben seitdem etwa 3.500 Anträge bewilligt. Das Geld dieser Anträge ist bereits auf den Konten der Unternehmer oder im Zahlungslauf. Hierbei wurden 15 Millionen Euro an saarländische Unternehmer und Unternehmerinnen ausbezahlt.

:Anzeige:
Hier klicken um CityRadio Saarbrücken zu hören.

Die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) sagt hierzu in einer Pressemitteilung:

„Wir können mit der Soforthilfe nicht ausgleichen, was jetzt an Umsätzen verloren geht. Aber eine kleine finanzielle Brücke bauen für diejenigen, die in existenzieller Not sind.“

Pressemitteilung des saarl. Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr vom 6.4.20

Zusätzlich zu den saarländischen Soforthilfen gibt es auch ein Soforthilfe-Programm der Bundesregierung, bei der Kleinunternehmer mit bis zu 10 Mitarbeitern einen Antrag auf finanzielle Unterstützung stellen können. Hierfür sind derzeit 5.000 Anträge eingegangen.

:Anzeige:

Das Wirtschaftsministerium plant ähnliche Soforthilfen nun auch für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern. „Wir stimmen uns eng mit der Bundesregierung ab, wie Lücken in der Unterstützung von Bund und Ländern ausgefüllt werden können,“ so die Ministerin. „Über die konkrete Umsetzung sprechen wir innerhalb der Landesregierung.“

Weitere Informationen zu der Soforthilfe für saarländische Kleinunternehmer gibt es hier.

:Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*