Anzeige:

Weitere Einschränkungen im saarländischen ÖPNV

SAARVV reagiert auf Corona

Quelle: Privat

Für Alle, die trotz Home-Office und Schließungen jeglicher Art doch noch zur Arbeit müssen, wird das jetzt noch schwieriger. Wie das saarländische Wirtschaftsministerium mitteilt, kommt es ab Montag, den 23. März, zu neuen, deutlichen Einschränkungen im Öffentlichen Personenverkehr.

In einer Pressemitteilung heißt es hierzu: „Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr reagiert damit nicht nur auf das sich ausbreitende Corona-Virus, sondern auch auf die sinkende Nachfrage im ÖPNV. Es geht außerdem darum, die Belastungen des Personals zu berücksichtigen, das einen wesentlichen Teil dazu beiträgt, weiterhin ein verlässliches Angebot im ÖPNV sicherzustellen.“

:Anzeige:

Ab Montag, 0 Uhr, fahren die saarländischen Züge der DB Regio nach einem regulären Fahrplan, jedoch ausgedünnt, um „berufsbedingt notwendige Fahrten“ sicherzustellen. Die Züge der Vlexx GmbH ziehen ab Dienstag nach.

Die Maßnahmen im Einzelnen:

Im Netz von DB Regio ab Montag 23. März 2020, 00:00 Uhr:

:Anzeige:
  • Der RE 1 (Koblenz – Trier – Saarbrücken – Mannheim) verkehrt nur noch fünf Mal am Tag zwischen Trier – Saarbrücken – Mannheim. Der RE1 zwischen Trier und Koblenz wird eingestellt.
  • Die RB 70 (Merzig – Saarbrücken – Kaiserslautern) verkehrt nur noch zwischen Saarbrücken und Kaiserslautern.
  • Die RB 71 (Trier – Saarbrücken – Homburg) verkehrt wie bisher zwischen Trier und Homburg
  • Die bisherigen Verstärkerverkehre in der Hauptverkehrszeit auf der RB 70 und RB 71 entfallen.
  • Die S1 verkehrt wie bisher zwischen Homburg und Osterburken.  Die RB 77 (Dillingen – Niedaltdorf) entfällt. Stattdessen besteht Schienenersatzverkehr mit Bussen.
  • Der Fahrplan der RB 82 (Trier – Perl) wird auf einen 2- Stunden-Takt reduziert..
  • Die RB 68 (Saarbrücken – Pirmasens) verkehrt weiterhin im Stundentakt.

Im Netz der Vlexx GmbH ab Dienstag, 24.03.2020, 00:00 Uhr:

  • Der RE 3 (Saarbrücken – Mainz – Frankfurt a.M.) wird ab dem 24.03. als Regionalbahn RB 3 im Stundentakt verkehren, mit Halt an jedem Bahnhof auf dieser Strecke. Der Zug endet in Mainz. Die Weiterfahrt nach Frankfurt erfordert einen Umstieg in Bad Kreuznach oder Mainz. Es verbleiben zwei Direktverbindungen von Saarbrücken bis Frankfurt am frühen Morgen.
  • Die RB 73 (Saarbrücken – St. Wendel – Neubrücke) entfällt bis auf morgendliche Verstärkerfahrten.
  • Die RB72 (Saarbrücken – Lebach) verkehrt weiterhin im Stundentakt.
  • Die RB74 (Homburg – Illingen) verkehrt weiterhin im Stundentakt.
  • Die Verstärkerlinie RB 76 (Saarbrücken -Neunkirchen – Homburg) entfällt komplett.

Die Saarbahn verkehrt weiterhin nach dem Samstagsfahrplan.

:Anzeige:

Fahrgäste werden gebeten, sich vor dem Fahrtantritt über die Fahrpläne zu informieren. Alle relevanten Informationen werden auf www.saarvv.de veröffentlicht. Telefonische Auskunft ist über die 06898/5004000 möglich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*