Anzeige:

Saarland bietet Grand Est Unterstützung bei Versorgung von Schwerkranken an

430 Personen in Intensivversorgung!

Zu unserem Liveticker geht’s hier.

Die Lage in der Grenzregion Grand Est spitzt sich zu. Die Risikoregion in Frankreich hat seit gestern einen Anstieg von Patienten auf Intensivstationen wegen Covid-19 um 38 Prozent zu verzeichnen. Insgesamt werden 430 Personen in Intensivbetten versorgt, die Zahl stieg seit gestern um 83.

Bestätigt sind derzeit 1.767 Corona-Infektionen in der Region Grand Est. 230 Personen sind an den Folgen der Erkrankung bereits verstorben. Landesweit nennt die Johns Hopkins Universität fast 14.500 Infektionen und über 560 Todesfälle in Frankreich.

:Anzeige:

Ministerpräsident Hans hat dem französischen Nachbarn nun Hilfe bei der Versorgung schwerkranker Patienten angeboten. Während eines Telefongesprächs mit dem Regionalratspräsidenten sicherte er ihm Beatmungsplätze im Rahmen der Möglichkeiten und Kapazitäten zu.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*