Anzeige:

Mehrere Einbrüche im Saarbrücker Stadtgebiet

Die Polizei sucht Zeugen!

Symbolfoto
Zu unserem Liveticker geht’s hier.

Saarbrücken. In der Landeshauptstadt ereigneten sich seit Freitag mehrere Einbrüche. Zeugen werden gebeten sich fernmündlich bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt zu melden.

Im Laufe der Nacht von Freitag auf Samstag, 00:30 Uhr bis 06:00 Uhr, wurde in mehrere Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Reuterstraße in Alt-Saarbrücken eingebrochen.

:Anzeige:

Der Täter hatte sich auf unbekannte Art und Weise Zutritt zu dem Anwesen verschafft und verschiedene mit Vorhängeschlössern gesicherte Kellerräume sich zugänglich gemacht. Daraus wurden Wertgegenstände und Werkzeuge entwendet. Hinweise auf den Täter liegen aktuell noch nicht vor.

Am frühen Morgen des vergangenen Samstags wurde die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Nauwieser Straße in St. Johann aufgehebelt. Im Anschluss versuchte der Täter die Tür der aktuell einzigen genutzten Wohnung im Anwesen mittels eines beliebigen Schlüssels zu öffnen. Als dies misslang entfernte sich die Person wieder aus dem Anwesen.

:Anzeige:

Die Bewohnerin hatte den Versuch jedoch bemerkt und konnte durch den Türspion kurzzeitig den Eindringling beobachten. Es habe sich um eine männliche Person mit einer dunkelblauen Steppjacke gehandelt. Die Person konnte nicht näher beschrieben werden, da sie auf dem Kopf eine Kapuze trug. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Im Laufe des Samstags wurde eine Glasscheibe der Eingangstür zu den Räumlichkeiten des Jugendzentrums in der Fichtestraße in St. Johann mit einem Stein eingeworfen bzw. eingeschlagen. Somit gelang der oder die Täter in die Räumlichkeiten und durchwühlte dort verschiedene Schränke und Mobiliar. Welche Gegenstände entwendet wurden, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Eine Strafanzeige gegen unbekannt wurde gefertigt.

:Anzeige:

Sachdienliche Hinweise erbittet sich die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter 0681/9321233.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*